Arbeitskreis Anwendungstechnik

Der Arbeitskreis für Anwendungstechnik beschäftigt sich mit der Applikation/Anwendung von Pflanzenschutzmittel. Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie die Diskussion von aktuellen Herausforderungen bei der Pflanzenschutzmittelanwendung und das Erarbeiten von Lösungsansätzen stehen im Vordergrund.

Bei der Zulassung von Pflanzenschutzmittel gewinnt die Risikominderung durch die Verwendung von spezieller Applikationstechnik immer mehr an Bedeutung. Beispiele sind hier die Abstände zu Oberflächengewässern und Nichtzielflächen bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln und die Möglichkeit, diese durch Düsentechnik zu vermindern. Auch die technischen Auflagen betreffend der Sägeräte bei der Ausbringung von Maissaatgut können hier angeführt werden.

Weiters bringt sich der Arbeitskreis in die Harmonisierung technischer Regelwerke auf nationaler und internationaler Ebene ein.

Vorsitzender: DI Gottfried Besenhofer

(Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH - AGES,
Institut für Pflanzenschutzmittel)

Weitere Mitglieder:

Offiziell sind keine weiteren Mitglieder nominiert. Regelmäßig nehmen an den Arbeitskreissitzungen u.a. Personen als folgenden Institutionen teil:

  • Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
  • Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
  • BLT - Biomass · Logistics · Technology Francisco Josephinum, Wieselburg
  • Sozialversicherungsanstalt der Bauern
  • Landwirtschaftskammer Kärnten, Steiermark, Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich
  • Bildungswerkstatt Mold
  • Vertreter der Pflanzenschutzgeräteindustrie
  • Vertreter der chemischen Industrie
  • Ziviltechniker Prof. Dr. Neururer
  • Verband Steirischer Erwerbsobstbauern