Lückenindikationen

Lückenindikationen („geringfügige Verwendung“) im Pflanzenschutz sind Anwendungsgebiete von geringfügigem Umfang für die es keine oder nur eingeschränkte Bekämpfungsverfahren- und lösungen gibt. Es geht dabei um die Bekämpfung von Pilzkrankheiten, Schädlingen und Unkräutern (Indikationslücken), die bei landwirtschaftlichen Nutzpflanzen im Acker, Gemüse, Obst, Wein, Hopfen und auch bei Zierpflanzen die Pflanzengesundheit beeinflussen und große wirtschaftliche Probleme verursachen. Es handelt sich hier um  jene Kulturpflanzen, die eine Anbaufläche von bis 10.000 ha nicht überschreiten bzw. bei großen Kulturen um die Behandlung von außergewöhnlichen Schaderregern.

Die Steuerungsgruppe wurde im Juni 2016 gegründet und organisiert regelmäßig Sitzungen, bespricht und informiert ausführlich über die aktuelle Situation, den Stand  der Bearbeitung der Lücken in Österreich. Mitglieder sind Vertreter des BAES, des BMNT, der Landwirtschaftskammern sowie Vertreter der IGP und einzelner Anbauverbände. Sie bietet Unterstützung bei Versuchen und Anträgen, macht Koordinationstätigkeit, stellt Kontakte zur deutschen BLAG-Lückenindikationen und EU-Gremien her.
 

Kontaktdaten, National und Internationale Zuständigkeit
 

Vorsitzender des Arbeitskreises und Vorsitzender der Steuerungsgruppe

DI Hubert Köppl
Landwirtschaftskammer Oberösterreich
Auf der Gugl 3, 4021 Linz,
Tel.: +43 50 6902 DW 1412
E-Mail: hubert.koeppl@lk-ooe.at

Zuständigkeit national:

  • Sammlung und Koordination der Wünsche zur Schließung von Indikationslücken
  • Kontakt zu Landwirten, Anbauverbänden, Zulassungsbehörden, Pflanzenschutzfirmen
  • Erstellung und Aktualisierung der Prioritätenlisten
  • Antragstellung nach Art. 53 der VO 1107/2009/EG

Zuständigkeit international:

  • Kontakt zu den einzelnen Untergruppen der BLAG LÜCK in Deutschland (UAG Gemüse, Obst, Ackerbau, Heil- und Gewürzpflanzen, Zierpflanzen)

     

Stellvertreterin der Steuerungsgruppe

DI Dr. Vitore Shala-Mayrhofer
Landwirtschaftskammer Österreich
Schauflergasse 6, 1015 Wien
Tel.: +43 1 83441 DW 8538
E-Mail: v.shala-mayrhofer@lk-oe.at

Zuständigkeit national:

  • Informiert in Österreich die Steuerungsgruppe und den Arbeitskreis über die Neuerungen auf EU-Ebene
  • Ansprechpartner für Anliegen bezüglich Lückenindikationen im Saatgut

Zuständigkeit international:

  • Internationale Kooperation und die EUMUDA (European Minor Uses Database)
  • Einpflege und Aktualisierung der Daten für die in Österreich abgeschlossenen Lücken und regelmäßige Eintragung in die EUMUDA-Datenbank
  • Vertretung Österreichs auf internationaler Ebene bei Meetings der CEG (commodity expert group) im Fachbereich Saatgut und HEG (Horizontal Expert Group) 


    Weitere Mitglieder der Steuerungsgruppe:
     

    DI Josef Keferböck

    Landwirtschaftskammer NÖ
    Wiener Straße 64, 3100 St. Pölten
    Tel: +43 50 259 DW 22401
    E-Mail: J.keferboeck@lk-noe.at

    Zuständigkeit national:

     Ansprechpartner für Anliegen bezüglich Lückenindikationen im Gemüsebau

    • Ansprechpartner bezüglich Notfallzulassungen im Gemüsebau
    • Information anderer Gemüsebaustakeholder über mögliche PSM-Zulassungen
    • Zusammenarbeit mit der BLAG UAK Gemüsebau
    • Vertretung Österreich auf internationale ebene bei CEG (Commodity expert Group) für Gemüsebau
    • Vertretung des Bundesgemüsebauverbandes Österreich

    Zuständigkeit international: 

    • Zusammenarbeit mit der BLAG UAK Gemüsebau
    • Vertretung Österreich auf internationale ebene bei CEG (Commodity expert Group) für Gemüsebau

       

    Dipl.-Päd.-Ing. Manfred Wiesenhofer

    Landwirtschaftskammer Steiermark
    Hamerlinggasse 3, 8011 Graz
    Tel.: +43 316 8050 DW 1503
    E-Mail: m.wiesenhofer@lk-steiermark.at

    Zuständigkeit national:

    • Ansprechpartner für Anliegen bezüglich Lückenindikationen im Obstbau

    • Ansprechpartner bezüglich Notfallzulassungen im Obstbau

    • Information anderer Obstbaustakeholder über mögliche PSM-Zulassungen

    Zuständigkeit international:

    • Zusammenarbeit mit der BLAG UAK Obstbau

    • Koordination der Erarbeitung von Rückstandsdaten im Bereich Obstbau

       

    DI Johann Greimel

    Landwirtschaftskammer Österreich
    Schauflergasse 6, 1015 Wien
    Tel.: +43 1 83441 DW 8552
    E-Mail: j.greimel@lk-oe.at

    Zuständigkeit national:

    • Finanzielle Abwicklung:
    • Abwicklung der Förderung der Lückenindikationen nach der Sonderrichtlinie zur Förderung der Land- u. Forstwirtschaft aus nationalen Mitteln.
    • Koordination für den Obstbaubereich

       

    Ing. Stefan Winter

    Landwirtschaftskammer Burgenland
    Esterhazystraße 15, 7000 Eisenstadt
    Tel.: +43 2682 702 DW 651
    E-Mail: s.winter@lk-bgld.at

    Zuständigkeit national:

    • Vertretung der Anliegen des Burgenlandes
    • Organisatorisches
    • ÖAIP-Geschäftsführung (Österreichische Arbeitsgemeinschaft für integrierten Pflanzenschutz www.öaip.at)

    Zuständigkeit international:

    • Grenzüberschreitende Aktivitäten als ÖAIP-Geschäftsführer

       

    DI Karin Lorenzi

    Landwirtschaftskammer Österreich
    Schauflergasse 6, 1015 Wien
    Tel.: +43 1 83441 DW 8559
    E-Mail: k.lorenzi@lk-oe.at

    Zuständigkeit national:

    • Sammlung der Wunsche aus dem Zierpflanzenbau
    • Aktualisierung der Prioritätenliste Zierpflanzenbau
    • Antragstellung nach Art. 51 in Kombination mit Art. 40 für Zierpflanzen
    • laufende Aktualisierung der Liste der zugelassenen Pflanzenschutzmittel im Zierpflanzenbau·        

    Zuständigkeit international:

    • Österreichische Vertretung auf internationaler Ebene bei CEG (Commodity expert Group) im  Fachbereich Zierpflanzenbau

       

    AGES

    AGES Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit
    Institut für Pflanzenschutzmittel
    Spargelfeldstraße 191, 1220 Wien
    Tel.: 43 (0) 50 555 0
    E-Mail: Pflanzenschutzmittel@ages.at

    Zuständigkeit national:

    • Evaluierung der Anträge für Zulassungen

    Zuständigkeit international:

    • Österreichische Vertretung auf internationaler Ebene bei HEG (Horizontal expert Group) 

       

    DI Michael Wolf

    Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Toruismus
    Stubenring 1, 1010 Wien
    Tel.: +43 1 71100 602800
    E-Mail: michael.wolf@bmlfuw.gv.at

    Zuständigkeit national:

    • Ansprechperson für Nationale Angelegenheiten und Entscheidungen

    Zuständigkeit international:

    • Ansprechperson für Nationale Angelegenheiten und Entscheidungen
    • Österreichische Vertretung auf internationaler Ebene bei HEG (Horizontal expert Group) 

       

    DI Dr. Josef Wasner

    Landwirtschaftskammer NÖ
    Wiener Straße 64, 3100 St. Pölten
    Tel.: +43 50 259 DW 22134
    E-Mail: josef.wasner@lk-noe.at

    Zuständigkeit national:

    • Heil- und Gewürzpflanzen

       

    DI Maria Deutsch

    Bayer Austria GmbH, Herbststraße 6-10, 1160 Wien, Tel.: +43 1 71146 2847, E-Mail: Maria.deutsch@bayer.com

    Zuständigkeit national:

    • Kontaktperson für die Industriegruppe Pflanzenschutz im Fachverband der chemischen Industrie

       

    Das Thema Lückenindikationen wurde in der ÖAIP regelmäßig behandelt, ein Arbeitskreis Lückenindikation wurde 2005 eingerichtet und später in Arbeitskreis Pflanzenschutzmittelanwendung umbenannt.

    Die Tätigkeit des Arbeitskreises bei der Schließung von Indikationslücken besteht im Wesentlichen in der Koordinierung, Erfassung und Bündelung der offenen Probleme in Österreich, der gemeinsamen Suche mit den Interessierten nach Lösungsmöglichkeiten, erforderlichenfalls und nach Maßgabe der verfügbaren finanziellen Mitteln in der Durchführung von Pflanzenschutzmittelversuchen, im Datenaustausch über Versuchsdaten (insbesondere mit Behörden, Versuchsanstellern und Arbeitskreisen in Deutschland) sowie gegebenenfalls in der Beantragung der Ausweitung des Geltungsbereiches von Pflanzenschutzmittel-zulassungen auf geringfügige Verwendungen nach der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln.

    Jährlich werden die Listen der bereits in Österreich geschlossenen und offenen Lücken in den Arbeitskreissitzungen präsentiert. 

    EU-Koordinationsstelle

    Im Jahr 2015 wurde auf europäische Ebene die  EU-Koordinationsstelle (MUCF: Minor Uses Coordination Facility) für Lückenindikationen (Minor uses) die die Arbeiten der EU-Mitgliedstaaten zum gemeinsamen Schließen der Lückenindikationen in den Mitgliedstatten koordiniert, unterstütz und begleitet, gegründet: www.minoruses.eu.

    Die Stelle arbeitet eng  mit den zuständigen Stellen der Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission zusammen und ist bei der Europäische und Mediterranen Pflanzenschutz Organisation (EPPO: European and Mediterranean Plant Protection Organization) in Paris stationiert. Die Datenbank wurde eingerichtet, um die EU-Mitgliedstaaten zu ermutigen, wichtige nationale Informationen zu erstellen. zu melden und sie an einer Stelle in englischer Sprache anzubieten. Darüber hinaus werden Informationen für Registrierungen gemäß Artikel 40 und 51 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 bereitgestellt. Bei regelmäßigen Meetings, die die Koordinationsstelle organisiert, werden gemeinsam,  mit den entsprechenden Vertretern der Mitgliedstaaten, die problematischen Lücken besprochen.  Die Mitgliedstaaten einigen sich auf die Durchführung von gemeinsamen Projekten, die die Schließung dieser Lücken erleichtern und ermöglichen.

    Alle Aktivitäten und Projekte die bereits abgeschlossen wurden und jene die in Entwicklung sind, sind auf EUMUDA (European Minor Uses Database) abrufbar.